Warum ist die thailändische massage berühmt?

Viele Menschen glauben, dass die gesundheitlichen Vorteile der Thaimassage darin bestehen, dass sie Stress abbaut, die Energie steigert und die sportliche Leistung verbessert. Die Thai-Massage hat viele gesundheitliche Vorteile, vom Abbau von Stress bis zur Linderung von Muskelverspannungen.

Warum ist die thailändische massage berühmt?

Viele Menschen glauben, dass die gesundheitlichen Vorteile der Thaimassage darin bestehen, dass sie Stress abbaut, die Energie steigert und die sportliche Leistung verbessert. Die Thai-Massage hat viele gesundheitliche Vorteile, vom Abbau von Stress bis zur Linderung von Muskelverspannungen. Im Folgenden werden fünf gesundheitliche Vorteile der Thai-Massage beschrieben. Die Thai-Massage kann die Zirkulation von Blut und Lymphe durch sanfte Dehnungen fördern.

Diese yogaähnlichen Dehnungen erhöhen die Blutzirkulation, wodurch das Körpergewebe mit Sauerstoff gefüllt wird. Dies trägt zur Förderung des Zellwachstums und der Herzgesundheit bei. Es gibt keine Richtlinien dafür, wie oft eine Person eine Thai-Massage erhalten sollte. Die Menschen sollten versuchen, tägliche Pflegeroutinen einzubauen, die Dehnungs- und Entspannungstechniken beinhalten.

So bleiben sie auch nach der Massage noch lange Zeit beweglich. Die Thai-Massage hat zwar viele gesundheitliche Vorteile, aber auch ihre Grenzen. Trotz ihrer uralten Ursprünge ist die Thai-Massage in der westlichen Kultur noch eine relativ neue Technik. Jüngste Forschungen haben ergeben, dass die Thai-Massage mit vielen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wird, wie z.

B. einer verbesserten Durchblutung, einem verbesserten Bewegungsumfang und einem geringeren Stressniveau. Einige Studien untermauern die behaupteten Vorteile dieser Massagen. Eine Studie legt nahe, dass eine traditionelle Thai-Massage als ergänzende Therapie für autistische Kinder in Thailand eingesetzt werden könnte.

Eine andere Studie legt nahe, dass Patienten, die unter Rückenschmerzen leiden, die mit myofaszialen Triggerpunkten (dem Bindegewebe, das uns zusammenhält) zusammenhängen, eine Thaimassage als alternative Behandlung für die medizinische Grundversorgung in Betracht ziehen sollten. Die Thai-Massage ist eine uralte Praxis mit vielen Vorteilen, die auch von der modernen Wissenschaft bestätigt werden. Sie kann die Schwere Ihrer Kopfschmerzen verringern, Schmerzen im unteren Rücken und in den Gelenken lindern, Ihre Beweglichkeit erhöhen, Ihre Ängste beruhigen und Ihren Geist und Körper mit Energie versorgen. Massagen sind sehr entspannend, vor allem, wenn Sie einen Jetlag haben.

Es ist allerdings nicht wie bei der Aromatherapie, bei der die Gefahr besteht, dass man einschläft. Sie sind zwar entspannend, aber auch sehr aktiv, fast so, als würde der Therapeut Sie zu einem Tanz auffordern. Wenn Sie noch nicht von den gesundheitlichen Vorzügen des Yoga überzeugt sind, wird Sie die Thai-Massage vielleicht überzeugen. Nach einer Behandlung sind Sie locker und energiegeladen, Ihre Muskeln sind warm und gedehnt.

Die Dehnungen können schmerzende Muskeln und Gelenke lindern und gleichzeitig Verletzungen aufgrund von Verspannungen und Unbeweglichkeit vorbeugen. Diese körperlichen Vorteile wirken sich auch auf die Psyche aus: Sie können sich besser konzentrieren und vielleicht sogar eine positive Einstellung entwickeln. Bei einer Massage in Thailand werden Sie wahrscheinlich herumgezogen und gedehnt. Es handelt sich dabei sicherlich nicht um eine sanfte Art der Massage, und Sie müssen sich darauf einstellen, dass sie sich von allem, was Sie bisher erlebt haben, stark unterscheidet.

Sie werden nicht nur von verschiedenen Körperteilen der Masseurin geknetet, sondern es ist auch möglich, dass man über Sie hinweggeht (im wahrsten Sinne des Wortes) und an Ihren Armen und Beinen zerrt, bis Ihre Gelenke knacken. Der thailändische Name für die traditionelle Thai-Massage ist Nuad Bo-Rarn. Es handelt sich um eine Therapie, die die Techniken und Vorzüge von Yoga und Akupressur vereint. Die Thai-Massage bietet mehrere gesundheitliche Vorteile.

Die meisten Ausländer suchen die kleinen Salons auf und lassen sich mit einer Ölmassage mit Happy End verwöhnen, aber viele scheuen sich davor, einen seifigen Massagesalon aufzusuchen. Heute ist die Thai-Massage eine der berühmtesten Massagen weltweit - und jeder möchte zumindest einmal in den Genuss dieser Wohltat kommen. Außerdem gibt es in Gegenden mit vielen Go-Go-Bars und Partykneipen viele dieser seriös aussehenden Massagezentren, die auch für Erwachsene geeignet sind. Die Thai-Massage ist eine uralte Praxis, die dazu dient, den Stress in den Muskeln des Körpers durch Drucktechniken und Dehnungen zu lindern.

Wie bereits erwähnt, war die Massage in Thailand ein Geschenk des Buddhismus an die Welt, eine spirituelle Erfahrung für Körper und Geist. Die Menschen verwechseln die Thaimassage oft mit anderen Arten, wie z. der schwedischen Massage, bei der die Teilnehmer ihre Unterwäsche tragen oder sogar nackt unter einem Handtuch liegen. Bei der Thaimassage können Sie Ihre eigene, locker sitzende Kleidung tragen, oder der Therapeut kann Sie bitten, ein lockeres Baumwolloberteil und eine Hose mit Kordelzug anzuziehen.

Sie können sich entweder für eine Ganzkörpermassage des Rückens, des unteren Rückens, der Gliedmaßen, des Oberkörpers und bestimmter Körperteile oder für eine typische traditionelle Ganzkörpermassage entscheiden. In Verbindung mit dem in Thailand weit verbreiteten Sextourismus hat das thailändische Spa in dem Land mehrere Dimensionen erreicht. Es gibt ein Standardverfahren und einen Standardrhythmus für die Massage, die der Geber an den Empfänger anpasst. Im Gegensatz zu schwedischen oder Shiatsu-Massagetechniken, bei denen eine Person passiv auf einer Liege liegt, liegt der Kunde auf dem Boden und beteiligt sich aktiver an der Massage.

Der Masseur führt Ihren Körper dann mit Händen, Füßen, Knien oder Beinen durch eine Reihe von Dehnungen und Positionen. Glücklicherweise können die meisten Massagen Stress abbauen, und die traditionelle Thai-Massage bildet da keine Ausnahme. Sie hat sich im Laufe der Zeit durch den Einfluss anderer Spas verändert, hält sich aber immer noch an die ayurvedischen Praktiken, die die Hauptquelle für ein Thai-Spa waren.